Archiv PM

ARP-GUARD schützt das Bremer Bildungsnetz

|   Pressemitteilung

Die Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen sichert den Zugang zu Bildung.

Die Digitalisierung schreitet auch im Bildungswesen weiter fort! Entsprechend stellt die Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen zahlreiche PC-Arbeitsplätze und Server für 142 Schulen, an denen rund 80.000 Schülerinnen und Schüler, 6.000 Lehrkräfte und 1.500 Verwaltungskräfte beschäftigt sind, bereit.
Für die nötige Verfügbarkeit und Sicherheit zu sorgen, ist die Aufgabe der IT-Abteilung der Zentralverwaltung. Angesichts der ständig steigenden Zahl an Geräten und der selbstverständlichen Nutzung auch von privaten WLAN-Endgeräten, wünschte sich das Team Unterstützung durch eine passende Sicherheitslösung:
Seit der Einführung von ARP-GUARD ist der IT-Verwaltungsaufwand deutlich reduziert und dem IT-Team werden viele Routineaufgaben abgenommen. Im internen Netz befinden sich jetzt nur noch bekannte Geräte, welche zentral betreut werden können und unbekannte Rechner werden automatisch einem gesonderten Netz zugewiesen. Damit ist ist das Schulnetz aktiv gegen Bedrohungen durch mitgebrachte Endgeräte geschützt und die gewünschte Erhöhung der Sicherheit erreicht.

Lesen Sie mehr im Anwenderbericht...
 

Zurück